Medienkompetenz_Logo
Guten Tag,

Sie erhalten die neueste Ausgabe des Newsletters der Landesinitiative "Medienkompetenz stärkt Brandenburg" mit Fachinformationen zur Medienbildung und Hinweisen zu aktuellen Ausschreibungen und Veranstaltungen.

Der Newsletter erscheint während der Überarbeitung des Portals medienkompetenz-brandenburg.de in diesem Format.


Umfrage zum Umgang mit Desinformationen in der Jugendarbeit

Fake News
Der Alltag von Jugendlichen ist von digitaler Kommunikation, Sozialen Medien und Informationssuche im Internet bestimmt. Desinformationen, Fake News oder auch Verschwörungserzählungen, der Umgang mit diesen Phänomenen und die Vermittlung von Medienkompetenz sind gerade in der Jugendarbeit ein wichtiges und herausforderndes Thema.
Bei dieser Aufgabe möchte der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e. V. (lmb) Sie gerne durch das Online-Fortbildungsprojekt ‚Praxisforum Medienbildung: Desinformation‘ unterstützen. Gefördert wird dieses Projekt von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb).

Wir möchten auf Ihre Erfahrungen und Fortbildungswünsche zurückgreifen und wissen, ob Sie in ihrer täglichen Arbeitspraxis schon mit diesen Themen konfrontiert waren? Wie erleben Sie „Ihre“ Jugendlichen im Umgang mit diesen Themen? Haben Sie vielleicht schon Projekte dazu in Ihrer Einrichtung durchgeführt? Und welches Wissen zu diesen Themen wünschen Sie sich für Ihre Arbeitspraxis mit den Jugendlichen?
Zur Umfrage

JIM-Studie 2021 des mpfs

Anstieg an Desinformationen und Beleidigungen im Netz

Die Studie zeigt, dass auch die klassischen Medien bei den Jugendlichen eine Rolle spielen. Nichtsdestotrotz gewinnen soziale Netzwerke wie Instagram und vor allem TikTok weiterhin an Bedeutung. WhatsApp bleibt der wichtigste Dienst zum Kommunizieren für die Zwölf- bis 19-Jährigen. 92 % der Jugendlichen nutzen mehrmals pro Woche. Wenig besorgt zeigen sich die Jugendlichen, wenn es um Datenschutz auf den genannten Plattformen geht. Nur ein Drittel hat in Bezug auf die Sicherheit persönlicher Daten Bedenken.
Bei der Frage nach ihren drei wichtigsten Nachrichtenquellen nennen 32 % der Befragten das Fernsehen. Jeweils jede/r Fünfte das Radio (22 %) sowie das Internet (21 %). Themen, die die Jugendlichen beschäftigen, sind vor allem der Klimawandel und die Corona-Situation.
Die vollständige Studie des mpfs finden Sie hier.

Mit speziellen Kindersuchmaschinen den Einstieg in die Online Welt erleichtern

Im deutschsprachigen Raum gibt es zwei Suchmaschinen, die speziell für Kinder im Alter zwischen sechs und 12 Jahren einen geschützten Raum im Internet bieten.
Außerdem werden Eltern und Pädagogen wichtige Infomaterialien zur Verfügung gestellt, um ihrerseits einen sicheren online Raum zu gestalten.

https://www.fragfinn.de/
https://www.blinde-kuh.de/

Termine, Veranstaltungen und Fortbildungsmöglichkeiten:

Adventskalender "Medientrends 2021" des JFF via Signal-Messenger.
Einfach eintragen und jeden Tag ein "Türchen" mit interessanten Infos erhalten.
Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Webseite des JFF.

Das Netzwerk offener Werkstätten in Brandenbrug bietet zwei oblibe Workshops an.
Für kurzentschlossene am 10.12.2021: "3D-Druck und Modellierung für Einsteiger"
Und am 18.12.2021: "Weihnachtsschmuck lasern"
Alle weiteren Informastionen finden Sie hier.

Online Fortbildung am 18.01.2022: "Quellen checken und Desinformation enttarnen".
Alle Informationen finden Sie hier.

Workshop für Schüler*innen am 24.01.2022 in Bremen: "Die Medien und ihre Verantwortung: Schülerzeitung trifft Medienprofi".
Aller Informationen finden Sie hier.

Online Fortbildung am 03.02.2022: "Verschwörungserzählungen zum Thema machen".
Alle Informationen finden Sie hier.

Das Deutsche Kinder und Medien Festival "Goldener Spatz" such noch Jurykinder für 2022. Bis zum 04.02.2022 können sich Film- und Medienfans im Alter von 9-13 Jahren bewerben.
Alle Informationen findet ihr unter Goldener Spatz.

Am 08.02.2022 ist "Safer Internet Day" mit dem Thema "Fit für die Demokratie, stark für die Gesellschaft!"
Weiterführende finde Sie unter klicksafe.
lmb_logo_claim
Austragen | Abonnement verwalten
(c) Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V.
Dennis-Gabor-Str. 2, 14469 Potsdam
Tel. 0331-60 11 88 40 | Mail: newsletter@medienbildung-brandenburg.de
www.medienbildung-brandenburg.de
Datenschutzerklärung
MailPoet