Qualifikation

Der lmb – Landesfachverband Medienbildung Brandenburg bietet mit seinem Geschäftsbereich „Qualifikation“ sozialpädagogischen Fachkräften im Land ein vielfältiges medienpädagogisches Qualifikationsprogramm an. Dies mit dem Hintergrund, dass ein Grundprinzip von Jugendarbeit die Orientierung an der Lebenswelt junger Menschen ist. Jugendliche nutzen heute selbstverständlich alle ihnen zugänglichen digitalen Medien mit Implikationen für Chancen, aber auch für potenzielle Risiken. Fachkräfte, die mit Jugendlichen arbeiten, müssen um die Rolle digitaler Medien in der Organisation des Lebensalltags junger Menschen wissen. Sie sollten in der Lage sein, selbst jugendliche Themen auch mit und über digitale Medien pädagogisch zu bearbeiten.

Mit der Einführung des Basiscurriculums Medienbildung an Brandenburger Schulen verstärkt der lmb auch sein Engagement bei der Zusammenarbeit mit dem System Schule und bietet entsprechende Lehrerweiterbildungen an. „Wenn der schulische Bildungsauftrag sich in der ‚digitalen Welt‘ nachhaltig verändert, dann wird perspektivisch Medienbildung keine schulische

Querschnittsaufgabe mehr sein, sondern integraler Bestandteil aller Unterrichtsfächer. Je nach Umsetzungsgeschwindigkeit müssen alle Lehrkräfte in ihren fachlichen Zuständigkeiten zugleich ‚Medienexperten‘ werden.

Der bereits im KMK-Beschluss „Medienbildung in der Schule“ von 2012 formulierte Qualifizierungsanspruch muss daher künftig nicht nur für ‚Medienexperten‘, sondern für alle Lehrkräfte gelten. Konkret heißt dies, dass Lehrkräfte digitale Medien in ihrem jeweiligen Fachunterricht professionell und didaktisch sinnvoll nutzen sowie gemäß dem Bildungs- und Erziehungsauftrag inhaltlich reflektieren können.“ (aus: Strategie der Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalen Welt“, 2016).

Die meisten vom lmb angebotenen Qualifizierungsmaßnahmen werden gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

 

Der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg (lmb) bietet mit seinem Geschäftsbereich „Fortbildungen“ sozialpädagogischen Fachkräften im Land ein vielfältiges medienpädagogisches Qualifikationsprogramm an. Dies mit dem Hintergrund, dass ein Grundprinzip von Jugendarbeit die Orientierung an der Lebenswelt junger Menschen ist. Jugendliche nutzen heute selbstverständlich alle ihnen zugänglichen digitalen Medien mit Implikationen für Chancen, aber auch für potenzielle Risiken. Fachkräfte, die mit Jugendlichen arbeiten, müssen um die Rolle digitaler Medien in der Organisation des Lebensalltags junger Menschen wissen. Sie sollten in der Lage sein, selbst jugendliche Themen auch mit und über digitale Medien pädagogisch zu bearbeiten.

Die meisten vom lmb angebotenen Qualifizierungsmaßnahmen werden gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Jährliche Medienpädagogische Zusatzqualifikation
In Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB) und dem Mitglied des lmb, Medienwerkstatt Potsdam, qualifiziert der Fachverband jährlich rund zehn sozialpädagogische Fachkräfte medienpädagogisch in einer komplexen Zusatzqualifikation weiter. Die Absolventen dieser Fortbildung erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein qualifiziertes Zertifikat von SFBB und lmb.

Offener JIM-Praxis-Fachtag
Jeweils im Frühjahr führt der lmb einen Offenen medienpädagogischen Praxisfachtag des Netzwerkes der Jugendinformations- und Medienzentren (JIM) durch. Der Fachtag dient neben fachlicher Updates insbesondere der Vernetzung der medienpädagogischen Akteure des JIM-Netzwerkes mit sozialpädagogischen Fachkräften im Land.

Medienpädagogische Zusatzqualifikation
Lorem ipsum ullghfugh köj xköjhgkjöhgkjföhdsufehoiurz83qru83 iourio jhk saljfdksljd klsdsdj lklksjdklsjd kls jdlkjs k ldjsdjskdjskld l skj skldjskl lkjs djshdjlkhsöld skhdölksd
Lehrerfort- und Weiterbildungen
Lorem ipsum köjghrsufhuiresfhz s jkhf kjdhfkjdhf  kjhdkjfhkjdshfkjefue zhrfhfdjkeshfiue jshfukeh rfiuekjhfukehz sshgfd
Medienpädagogischer JIM-Praxisfachtag
gfdgfg fg
Bildungspolitische Foren
Bildungspolitische Foren
Digitalisierungsbooster Corona? Wie das Lernen der nahen Zukunft aussehen kann
Mit einem Impuls von Prof. Dr. Valentin Dander (Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam) und einem Podiumsgespräch mit weiteren Gästen: Christian Hilbert (Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg), Dagmar Gräfe (Brandenburgischer Pädagogenverband e.V.), Bastian Bielig (Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V.). Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist hier abrufbar.
 
Mehr Medienbildung wagen! Zur Demokratie im Zeitalter der Digitalisierung
Keynotes von Katharina Nocun und Jürgen Ertelt auf der Veranstaltung am 20. März 2018, anschließend Podium mit dem stellvertretenden Direktor der Medienanstalt Berlin-Brandenburg Dr. Kristian Kunow, Annekatrin Friedrich vom Landesjugendring, Ute Parthum, Geschäftsführerin der Medienwerkstatt Potsdam und den beiden Keynote-Sprechern.Von Fakten und Fakes. Welchen Beitrag muss die Medienbildung zur politischen Wahrheitsfindung leisten?
Download der Veranstaltung vom 27. September 2017. Es diskutierten MdL Marie-Luise von Halem (Die Grünen), Susanne Schmitt (Vorstand lmb), Lidia de Reese (Freiwillige Selbstkontrolle Multimediadiensteanbieter), Marc Rüdiger (Bildungsreferent Jugendbildungsstätte „Kurt Löwenstein“).Medienbildung Jetzt! Wohin steuert Brandenburg?
Download der Veranstaltung vom 7. Juni 2016. Es diskutierten medienpädagogische Experten mit den Landtagsabgeordneten Simona Koß (SPD, Kathrin Dannenberg (Die Linke), Kristy Augustin (CDU) und Marie-Luise von Halem (Bündnis 90/Die Grünen).

Medienbildung. Für ein modernes Brandenburg!
Download der Veranstaltung vom 17. Juni 2014. Es diskutierten Prof. Franz Josef Röll (Hochschule Darmstadt), die Landtagsabgeordneten Torsten Krause (Die Linke), Andreas Büttner (FDP), Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen), die Landtagskandidatin Martina Mieritz (SPD) und Bernd Mones (Vorsitzender des lmb).

Medienpädagogische Zusatzqualifikation
Lorem ipsum ullghfugh köj xköjhgkjöhgkjföhdsufehoiurz83qru83 iourio jhk saljfdksljd klsdsdj lklksjdklsjd kls jdlkjs k ldjsdjskdjskld l skj skldjskl lkjs djshdjlkhsöld skhdölksd
Lehrerfort- und Weiterbildungen
Lorem ipsum köjghrsufhuiresfhz s jkhf kjdhfkjdhf  kjhdkjfhkjdshfkjefue zhrfhfdjkeshfiue jshfukeh rfiuekjhfukehz sshgfd
Medienpädagogischer JIM-Praxisfachtag
gfdgfg fg
Bildungspolitische Foren
Bildungspolitische Foren
Digitalisierungsbooster Corona? Wie das Lernen der nahen Zukunft aussehen kann
Mit einem Impuls von Prof. Dr. Valentin Dander (Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam) und einem Podiumsgespräch mit weiteren Gästen: Christian Hilbert (Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg), Dagmar Gräfe (Brandenburgischer Pädagogenverband e.V.), Bastian Bielig (Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V.). Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist hier abrufbar.
 
Mehr Medienbildung wagen! Zur Demokratie im Zeitalter der Digitalisierung
Keynotes von Katharina Nocun und Jürgen Ertelt auf der Veranstaltung am 20. März 2018, anschließend Podium mit dem stellvertretenden Direktor der Medienanstalt Berlin-Brandenburg Dr. Kristian Kunow, Annekatrin Friedrich vom Landesjugendring, Ute Parthum, Geschäftsführerin der Medienwerkstatt Potsdam und den beiden Keynote-Sprechern.Von Fakten und Fakes. Welchen Beitrag muss die Medienbildung zur politischen Wahrheitsfindung leisten?
Download der Veranstaltung vom 27. September 2017. Es diskutierten MdL Marie-Luise von Halem (Die Grünen), Susanne Schmitt (Vorstand lmb), Lidia de Reese (Freiwillige Selbstkontrolle Multimediadiensteanbieter), Marc Rüdiger (Bildungsreferent Jugendbildungsstätte „Kurt Löwenstein“).Medienbildung Jetzt! Wohin steuert Brandenburg?
Download der Veranstaltung vom 7. Juni 2016. Es diskutierten medienpädagogische Experten mit den Landtagsabgeordneten Simona Koß (SPD, Kathrin Dannenberg (Die Linke), Kristy Augustin (CDU) und Marie-Luise von Halem (Bündnis 90/Die Grünen).

Medienbildung. Für ein modernes Brandenburg!
Download der Veranstaltung vom 17. Juni 2014. Es diskutierten Prof. Franz Josef Röll (Hochschule Darmstadt), die Landtagsabgeordneten Torsten Krause (Die Linke), Andreas Büttner (FDP), Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen), die Landtagskandidatin Martina Mieritz (SPD) und Bernd Mones (Vorsitzender des lmb).

Ansprechpartner
Michael Lange
Tel. 0173-614 58 18
Mail: lange [ät] medienbildung-brandenburg.de

Aktuelles

Bildungspolitisches Forum des lmb e.V.

"Die Macht der Plattformen. Ohnmacht der Medien- und Demokratiebildung?" ist Thema des diesjährigen Bildungspolitischen Forums des lmb - Landesfachverband Medienbildung Brandenburg. Am 7. September 2021 treffen sich in Potsdam die medienpädagogische Expertise des...

mehr lesen

Fachtag zur ‚Filmbildung _ Klappe, die 3‘

Der "Fachtag _ Klappe, die 3. Dokumentarische Formate im Unterricht"  wird findet am 25. August und am 01. September 2021 als Online-Veranstaltung statt. Der eineinhalbtägige Fachtag bietet einen Überblick über die verschiedenen des dokumentarischen Erzählens bis hin...

mehr lesen

Medienkompetenz im Selbsttest

Die Stiftung Neue Verantwortung hat im März 2021 eine Studie mit dem Titel "„Quelle: Internet“? Digitale Nachrichten- und Informationskompetenzen der deutschen Bevölkerung im Test" herausgegeben. Die Studie wird begleitet von einer frei zugänglichen Online-Anwendung....

mehr lesen

Fachtag online: Medienkompetenz verbindet, 17.6.2021

Medienbildung mit Distanz. Online-Fachtagung für Medienbildung in Jugendarbeit und Schule am Donnerstag, den 17. Juni 2021 von 08:30 bis 15:00 Uhr Wir möchten Sie zu unserer Online-Fachtagung „Medienkompetenz verbindet“ einladen, auf der auch diesmal wieder die...

mehr lesen