Verschoben auf: Dienstag, 31. Januar 2023 | 16:00 – 17:30 Uhr | online

 

(Medien-)Bildung und -Erziehung finden wie Medienpädagogik überhaupt nie im luftleeren Raum statt. Es geht immer um Ziele – Wozu will ich jemanden befähigen, bilden oder erziehen? Welche Kompetenzen will ich weshalb fördern? – und das hat mit Werten und Normen zu tun. Und die wiederum lassen sich nicht trennen von meiner Haltung als Medienpädagog*in. Denn wer immer sich mit Medien auseinandersetzt, beschäftigt sich auch mit Werten. Gut, wenn das mit einer reflektierten Haltung geschieht.
Wie dieser Zusammenhang aussieht, was das bedeutet und wie das in medienpädagogischer Praxis realisiert werden kann – darum geht es in der jumblr-Session #10 am 31. Januar 2023 um 16:00.

 

Praxisexperte: Andreas Büsch ist Diplom-Theologe und Diplom-Pädagoge. Seit WS 2000/1 hat er eine Professur für Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft im Fachbereich Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Mainz und seit 2012 ist er Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der KH Mainz.

Moderation: Isgard Walla – Projektleiterin jumblrJIM des Landesfachverbands Medienbildung Brandenburg e.V. (lmb)

Die Veranstaltung findet via Zoom statt – eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Wer eine Erinnerungsmail von uns erhalten möchte, kann sich jedoch gerne eintragen.

 

Anmeldung