Eine Veranstaltungsreihe für Fachkräfte der Jugendhilfe im Landkreis Oder-Spree

4 Termine. 4 Orte. 4 Themen.

In der Arbeit mit Jugendlichen ist die Medienpädagogik unabdingbar. Doch es stellen sich oft viele Fragen: Wie kann ich diese Arbeit konkret gestalten? Wie kann ich mit Widerständen umgehen? Welche Technik und Materialien benötige ich? Was muss ich beachten? Woher bekomme ich Ideen, Ressourcen und auch Referent*innen?  

An wechselnden Orten im Landkreis Oder-Spree wollen wir uns bei den Medienpädagogischen Werkstätten mit den dortigen Fachkräften der Jugend(sozial)arbeit zu diesen Fragestellungen austauschen, bestehende Angebote miteinander vernetzen und Anregungen für die konzeptionelle Weiterentwicklung der eigenen Arbeit geben.  

Kern jeder Veranstaltung ist ein Praxisworkshop, bei dem kreative Methoden der medienpädagogischen Arbeit kennengelernt und ausprobiert werden können. Im Anschluss daran gibt es einen Austausch sowie eine Beratung zu konkreten Einsatzmöglichkeiten in der eigenen pädagogischen Arbeit. 

Stationen: 17.02.2023, 10:00 bis 14:00 Uhr, in Fürstenwalde (Digitale Musikprojekte in der sozialen Arbeit; ZPOP)
16.03.2023, 10:00 bis 14:00 Uhr, in Eisenhüttenstadt
25.04.2023, 10:00 bis 14:00 Uhr, in Storkow (N.N., Max Neu)
25.05.2023, 10:00 bis 14:00 Uhr, in Beeskow (VR/AR, mediale pfade)
Ablauf:
  • Begrüßung
  • Vorstellung der Arbeit der Landkreiskoordination (Michael Pioch)
  • Vorstellung des Projekts jumblr (Isgard Walla)
  • Austausch zu Haltungsfragen
  • Impuls zum Thema Medienbildung (Björn Schreiber)
  • Praxis-Workshop zum jeweiligen Schwerpunkthema
  • Austausch zum Transfer in die eigene Praxis
  • Netzwerken
  • Abschluss und Feedback
Teilnahme:        Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Teilnehmendenzahl ist auf 20 begrenzt.
Anmeldung: Anmeldungen jeweils bis 1 Woche vor der Veranstaltung.
Weitere Fragen:
Für Rückfragen steht Ihnen gerne Cornelia Kern zur Verfügung
kern@medienbildung-brandenburg, 0159-06 11 93 23

Diese Qualifizierungsmaßnahme ist ein Angebot des lmb e.V. Sie wurde entwickelt im Rahmen des Bildungsprogramms jumblrJIM – Jugendmedienbildung im ländlichen Raum in Kooperation mit Jugendhilfe und Sozialarbeit e.V. (JuSeV) – JIM Fürstenwalde. Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) des Landes Brandenburg.