Der lmb – Landesfachverband Medienbildung Brandenburg bietet ein neues Fortbildungsmodul zum Thema „Meinungsmache im Netz. Medienbildung gegen Fake-News und Hatespeech“ an. Die Qualifikation richtet sich an sozialpädagogische Fachkräfte im Land Brandenburg und ist auf Anfrage auch im schulischen Kontext als Lehrerweiterbildung realisierbar. Das Modul ist als Tagesveranstaltung mit 6 Zeitstunden konzipiert für bis zu 20 Teilnehmende und kann im Umfang auf die Bedarfe interessierter Auftraggeber angepasst werden. Termine und Ort der Fortbildung sind frei vereinbar. Inhalte der Veranstaltung sind:

  1. Einführung in Mechanismen der Meinungsbildung im Netz
  2. Erkennen und Überprüfen von Meinungsmanipulation
  3. Argumentionshilfen gegen Medienpropaganda extremistischer Gruppen kennenlernen
  4. Medienpädagogische Methoden und Projektbeispiele zum Umgang mit Manipulationen und Hatespeech im Netz

Bis Ende 2017 ist die Förderung dieser Maßnahme im außerschulischen Kontext durch das Bildungsministerium gesichert, so dass der Teilnahmebeitrag pro Person 20 EUR nicht überschreitet (Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen). Interessenten richten Ihre Anfrage an Herrn Michael Lange, Bildungsreferent beim lmb, über die E-Mail: lange@medienbildung-brandenburg.de.