Die Landesarbeitsgemeinschaft Multimedia Brandenburg und das Netzwerk der Jugendinformations- und Medienzentren (JIM) laden ein zu einem Fachtag „StreetGaming – Computerspiele in der Jugendarbeit im Einsatz außerhalb der Einrichtung“ am 30. Mai 2013 in des Jugendbildungszentrum Blossin.

Was passiert, wenn man Computerspiele nicht am Rechner, sondern auf der Straße spielt? Dann wird die Nachbarschaft zum Spielfeld und Passanten zu Spielfiguren. Streetgames sind ortsspezifische Spiele, die nicht nur in der Umgebung, sondern auch mit ihr gespielt werden. So kann nicht nur der Kiosk um die Ecke, sondern auch Bänke und Pflastersteine Teil eines für andere unsichtbaren Spielplatzes werden.

Im Workshop werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beliebte Streetgames kennenlernen und ausprobieren, um danach selbst die Strukturen der Umgebung in spielerische Systeme einzubinden. So entsteht ein eigenes Spiel im und mit dem Raum, ohne Computer und mit realer Grafik.

Diese Fachtagung ist offen für Jugendarbeiter, Erzieher, Medienpädagogen oder auch Mitarbeiter der Jugendämter zum Kennenlernen dieses Instruments der medienpädagogischen Jugendarbeit. Nähere Informationen zum Download unter Einladung Fachtag StreetGaming. Die Teilnahme kostet für Nicht-Mitglieder des JIM-Netzwerkes 10 Euro.

Anmeldungen bis 22. Mai 2013 unter http://www.jotformeu.com/lagmm/jimopen2013

Foto: Invisible Playground, flickr.com (CC-Lizenz: http://www.creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/)