Der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg (lmb) bietet mit seinem Geschäftsbereich „Fortbildungen“ pädagogischen Fachkräften im Land ein vielfältiges medienpädagogisches Qualifikationsprogramm an.

Kinder und Jugendliche nutzen heute selbstverständlich alle ihnen zugänglichen digitalen Medien mit Implikationen für Chancen, aber auch für potenzielle Risiken. Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, müssen um die Rolle digitaler Medien in der Organisation des Lebensalltags junger Menschen wissen. Sie sollten in der Lage sein, selbst jugendliche Themen auch mit und über digitale Medien pädagogisch zu bearbeiten.

Die meisten vom lmb angebotenen Qualifizierungsmaßnahmen werden gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Aktuelles

jumblr-Session #7: Beziehungsarbeit digital – geht das überhaupt?

jumblr-Session #7: Beziehungsarbeit digital – geht das überhaupt?

Gerade die Schließung von Einrichtungen während der Corona-Pandemie hat Sozialpädagog*innen deutlich gezeigt, wie schwer es sein kann, Beziehungen aufrechtzuerhalten, auszubauen oder anzubahnen. Digitale Tools, Instrumente und Methoden können dabei eine sinnvolle Unterstützung sein, sind jedoch auch mit Grenzen und Hürden behaftet.

mehr lesen
Fachtag „eSport als neue Form der Jugendarbeit“

Fachtag „eSport als neue Form der Jugendarbeit“

Hybrid-Fachtag für ehren- und hauptamtliche Fachkräfte aus der Jugend(verbands)arbeit, der Jugendsozialarbeit, Jugendschutzfachkräfte der Jugendämter und e-Sport-Aktive. Digitale Spiele sind fester Bestandteil der Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen. eSport,...

mehr lesen

Angebote

Medienpädagogische Zusatzqualifikation

Die jährliche medienpädagogische Zusatzqualifikation des lmb richtet sich primär an Fachkräfte der außerschulischen Jugendbildung, aber auch an Erzieherinnen und Erzieher im Kontext der Jugendarbeit. Interessierte an der Fortbildung müssen ihren Dienstsitz im Land Brandenburg haben. Die Absolvent*innen dieser Fortbildung erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein qualifiziertes Zertifikat von SFBB und lmb.

Die Qualifikation umfasst mindestens 188 – 236 Unterrichtseinheiten. Dabei werden je Modul 3 Stunden für Online-Lernen angerechnet.

Die Ausschreibung des nächsten Fortbildungsdurchgangs erfolgt ca. April 2022. Beginn der Fortbildung im August 2022. Tragen Sie sich bei Interesse in unseren Infoverteiler ein.

Weitere Informationen

Qualifizierung für Lehrer und Lehrerinnen

Basisqualifikation Medienbildung für Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen und weiterführenden Schulen Seit Herbst 2016 bietet der lmb im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)  eine Basisqualifikation zur didaktischen Umsetzung des Basiscurriculum Medienbildung an Grundschulen und seit Herbst 2019 auch an weiterführenden Schulen an. Die Ausschreibung erfolgt über die BUSS-Agenturen der Schulämter.

Weitere Informationen

Grundqualifikation stationäre Hilfen

Seit August 2019 können Träger stationärer Einrichtungen im Bereich der Hilfen zur Erziehung im Land Brandenburg  Wertgutscheine für die Ausstattung mit digitaler Technik beantragen. Unterstützt werden sie ebenfalls mit einem medienpädagogischen Fortbildungsprogramm, das der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg (lmb) in Kooperation mit der Aktion Kinder- und Jugendschutz (AKJS) durchführt.

Mit dem Absolvieren der Grundqualifikation erwerben die teilnehmenden Fachkräfte Grundwissen zur Mediensozialisation und den aktuellen Herausforderungen in einer durch Digitalität geprägten Gesellschaft. Aspekte des Jugendmedienschutzes, der Eltern(Medien)arbeit und Methoden der handlungsorientierten Medienarbeit werden in zwei Präsenzveranstaltungen und in vier Webinaren vermittelt.

Weitere Informationen

Zusatzqualifikation stationäre Hilfen

Erstmalig findet als Pilotprojekt in 2022 die „Medienpädagogische Zusatzqualifikation für Fachkräfte aus (teil-)stationären Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung“ statt. Die Zusatzqualifikation ist eine Vertiefung des bisherigen Angebots einer „Grundqualifikation stationäre Hilfen“ und bietet mit 13 Fortbildungstagen eine intensive Einführung in Aspekte des Jugendmedienschutzes, der Eltern(Medien)arbeit und Methoden der handlungsorientierten Medienarbeit, die speziell auf die Bedarfe von Fachkräften in Hilfen zur Erziehung zugeschnitten ist. Zusätzlich wird den Teilnehmenden eine individuelle Unterstützung in Form eines bis zu zweistündigen Coachings angeboten.

Weitere Informationen

Bildungspolitische Foren

Mehr Medienbildung wagen! Zur Demokratie im Zeitalter der Digitalisierung
Keynotes von Katharina Nocun und Jürgen Ertelt auf der Veranstaltung am 20. März 2018, anschließend Podium mit dem stellvertretenden Direktor der Medienanstalt Berlin-Brandenburg Dr. Kristian Kunow, Annekatrin Friedrich vom Landesjugendring, Ute Parthum, Geschäftsführerin der Medienwerkstatt Potsdam und den beiden Keynote-Sprechern.

 

Von Fakten und Fakes. Welchen Beitrag muss die Medienbildung zur politischen Wahrheitsfindung leisten?
Download der Veranstaltung vom 27. September 2017. Es diskutierten MdL Marie-Luise von Halem (Die Grünen), Susanne Schmitt (Vorstand lmb), Lidia de Reese (Freiwillige Selbstkontrolle Multimediadiensteanbieter), Marc Rüdiger (Bildungsreferent Jugendbildungsstätte „Kurt Löwenstein“).

 

Medienbildung Jetzt! Wohin steuert Brandenburg?
Download der Veranstaltung vom 7. Juni 2016. Es diskutierten medienpädagogische Experten mit den Landtagsabgeordneten Simona Koß (SPD, Kathrin Dannenberg (Die Linke), Kristy Augustin (CDU) und Marie-Luise von Halem (Bündnis 90/Die Grünen).

 

Medienbildung. Für ein modernes Brandenburg!
Download der Veranstaltung vom 17. Juni 2014. Es diskutierten Prof. Franz Josef Röll (Hochschule Darmstadt), die Landtagsabgeordneten Torsten Krause (Die Linke), Andreas Büttner (FDP), Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen), die Landtagskandidatin Martina Mieritz (SPD) und Bernd Mones (Vorsitzender des lmb).

 

Ansprechpartner

Michael Lange
Tel. 0331-60 11 88-43
Mobil: 0162-152 81 68
Mail: lange@medienbildung-brandenburg.de

gefördert von: