Die EU-Initiative Klicksafe hat zum Thema des Internationalen Safer Internet Day am 9. Februar 2021 eine Materialsammlung herausgegeben . Das Thema in diesem Jahr ist „Wem glaube ich? Meinungsbildung in der digitalen Welt“. Laut einer von Klicksafe beauftragten forsa-Umfrage sind 90 Prozent der jungen Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren überzeugt, dass Falschmeldungen zu Hass und Hetze führen können. Ein Viertel der Befragten (25%) gibt an, gefälschte nicht sicher von echten Nachrichten unterscheiden zu können. Rund zwei Drittel (63%) glauben, dass ihnen die Einordnung leichter fallen würde, wenn Falschmeldungen in der Schule oder bei der Ausbildung thematisiert würden. Hilfreich fänden rund zwei Drittel der Befragten zusätzliche Informationen in den Medien und auf den Plattformen, auf denen sich (Falsch-)Nachrichten verbreiten. Als Quellen für Falschnachrichten nennen sie vor allem Instagram (54%), YouTube (53%) und Facebook (42%).

Der internationale Safer Internet Day 2021 fand am 9. Februar statt. Schulen, Jugendzentren, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und andere Träger waren aufgerufen ihre Aktionen und Initiativen auf einer Karte eintragen. Über 1000 Veranstaltungen, überwiegend digital, fanden in Deutschland statt. Unter dem Motto Together for a better internet“ ruft die Initiative der Europäischen Kommission weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. In mehr als 100 Ländern finden an diesem Tag Veranstaltungen statt.

Quelle: klicksafe