2. Medienpädagogik in der Lehrerausbildung

Einen „Durchbruch“ der Querschnittsaufgabe Medienbildung in schulischen Kontexten wird es aus unserer Sicht erst mit der Einführung einer verpflichtenden Medienbildungs-Curriculums im Rahmen der Ausbildung zum Lehramt geben. Verpflichtende medienpädagogische Inhalte in der Lehramts-Ausbildung bietet keine der drei Universitäten mit Lehramts-Studiengängen in Berlin (FU bzw. HU) und Brandenburg (Universität Potsdam) an. Eine Verankerung verpflichtender medienpädagogischer Ausbildungsinhalte in der ersten und zweiten Phase der Lehramtsausbildung in den Prüfungsverordnungen ist deshalb dringend notwendig. Wir fordern die Bildungsministerien der Länder Berlin und Brandenburg auf, die entsprechenden Verordnungen in diesem Sinne zügig zu novellieren.

Weiter zu 3. Tandem-Partnerschaften zur Unterstützung der Schulen bilden