3. Tandem-Partnerschaften bilden

Die Umsetzung des BCMB ist schulinterne Angelegenheit. Es wird Schulen geben, die sich dieser Aufgabe engagiert stellen und sie aus eigener Kraft meistern. Es wird aber auch Schulen geben, die beratende Unterstützung wünschen oder brauchen, um ein Curriculum Medienbildung zu entwickeln und unterrichtspraktisch umzusetzen. Für all diese Schulen müssen geeignete und nachhaltige Unterstützungsangebote durch die Landesschulbehörden entwickelt und umgesetzt werden. Wir schlagen deshalb Tandem-Bildungspartnerschaften vor: schulische Berater und außerschulische Fachkräfte mit medienpädagogischer Expertise werden zu Berater-Tandems qualifiziert, die die Schulen bei der Entwicklung schulinterner Medienbildungs-Curricula unterstützen, geeignete außerschulische Bildungspartner im Sozialraum vermitteln und ggf. die Umsetzung von Instrumenten der Qualitätssicherung fachlich begleiten (siehe Punkt 7).

Weiter zu 4. BYOD ermöglichen und alle Schulen mit schnellem Internet versorgen